Reifenwechsel für Elektro- und Hybridfahrzeuge

Wer umweltfreundlich unterwegs ist und ein Elektroauto oder ein Hybridfahrzeug fährt, für den ist der Reifenwechsel zunächst ein kleines bisschen aufregender als bisher.
Denn wer weiterhin zur gewohnten freien Werkstatt oder zum Reifenfachhändler fährt, erlebt möglicherweise eine Überraschung: „Den Reifenwechsel können wir an E-Autos und Hybrid-Autos nicht machen.“

Reifenwechsel am Elektroauto nicht möglich? Woran liegt es?

Fahrzeuge, die über einen Elektromotor verfügen – und dazu gehören Elektrofahrzeuge und Hybridfahrzeuge – funktionieren für Werkstätten fundamental anders, als Verbrennungsmotoren.
Schon alleine die Optik eines Elektromotors und eines Verbrennungsmotors sind komplett unterschiedlich, auch die verbauten Teile ähneln sich kaum. Auch die Gefahren und Risiken sind bei einem Elektromotor gänzlich andere. Techniker, die bisher gewohnt waren mit Verbrennungsmotoren zu arbeiten, müssen sich dementsprechend deutlich umstellen.

Wer es auf die Spitze treiben will könnte sagen: Ein Elektrofahrzeug kann grundsätzlich besser von einem Elektriker, als von einem Kfz-Mechatroniker repariert werden.

Ganz so ist es natürlich nicht. Und An der Berufsbezeichnung „Kfz-Mechatroniker“ wird deutlich, dass die Elektronik grundsätzlich schon Einzug gehalten hat. Dennoch bringen Elektrofahrzeuge besondere Herausforderungen mit sich und der Gesetzgeber schreibt vor, dass Arbeiten an Fahrzeugen mit Elektromotoren nur von Mitarbeitern mit Zusatzqualifikation (einem so genannten Hochvoltschein) durchgeführt werden können.

Das gilt nicht nur für Reparaturen und Instandhaltungen der Fahrzeuge, sondern auch für den ganz normalen Reifenwechsel. Schließlich muss dem Mitarbeiter, der den Reifenwechsel durchführt, bewusst sein, an was er arbeitet.

Eine aktuelle Umfrage unter Werkstätten der Initiative Qualität ist Mehrwert zum Thema Elektromobilität zeigt, dass bisher nur 59% der freien Werkstätten und Reifenfachhändler die Qualifikation haben, an Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen zu arbeiten.

Aktuell kann es Ihnen als noch passieren, dass Ihre Werkstatt den Reifenwechsel nicht vornehmen kann.

Tipp: Fahren Sie nicht einfach wie gewohnt zu Ihrem Reifenfachhändler, sondern informieren Sie sich vorab im Internet oder telefonisch, ob der Radwechsel wie gewohnt durchgeführt werden kann. So sparen Sie sich möglicherweise Zeit.

Übrigens: Grundsätzlich gilt, dass Sie keine besonderen Reifen für Ihr E- oder Hybrid-Fahrzeug benötigen. Am besten Sie lassen sich von den Experten im freien Reifenfachhandel oder den freien Werkstätten beraten. Wie immer gilt dabei: Setzen Sie auf Qualitätsreifen!