Die Initiative Reifenqualität unterstützt den Tag der Verkehrssicherheit

Bonn, 21. Juni 2018 (DVR) – Reifen bilden die einzige Verbindung zur Straße. In mangelhaftem Zustand können sie zu Pannen oder schweren Unfällen führen. Die Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und seiner Partner ermutigte deshalb Reifenhändler und Kfz-Werkstätten mit einem Gewinnspiel, Aktionen zur Reifen- und Fahrzeugsicherheit am Tag der Verkehrssicherheit durchzuführen.

 

Seit 2005 ruft der DVR an jedem dritten Samstag im Juni Organisationen, Institutionen, Unternehmen, Städte und Gemeinden und soziale Einrichtungen auf, Menschen durch Aktionen auf das Thema Verkehrssicherheit aufmerksam zu machen. Jedes Jahr finden bundesweit etwa 150 Veranstaltungen statt.

Gewinnen für die Verkehrssicherheit

Über Facebook und per E-Mail haben Betriebe ihre zum Tag der Verkehrssicherheit geplanten Aktionen eingereicht und sich somit für das Gewinnspiel um drei große Aktionspakete der Initiative beworben. Die drei Gewinner wurden über eine Abstimmung in dem sozialen Netzwerk bestimmt und konnten sich über vielfältiges  Material wie Informationsflyer, Poster und Aufkleber freuen. Profiltiefenfächer, eine DvD und Checkblöcke unterstützen sie bei der Wissensvermittlung rund um Reifensicherheit.

Bundesweite Aktionen zum Tag der Verkehrssicherheit

Der erste Gewinner, Fahrzeug-Service Theiß in Utzenhain, bot am Tag der Verkehrssicherheit einen kostenlosen Bremsencheck inkl. Abbremsen auf dem Bremsenprüfstand an. Damit gab Theiß Autofahrenden eine Orientierung über die Funktionalität ihrer Bremsen, Bremsfehler konnten direkt vom Fachmann überprüft werden. Zu einem zügigen Halt beim Bremsen kommen Reifen nur, wenn sowohl der Reifendruck optimal angepasst ist, als auch die Profiltiefe, das Alter und der Zustand des Reifens in Ordnung sind. Aber auch die Produktqualität ist zu beachten. Kommt ein Fahrzeug mit Qualitätsreifen aus 80 km/h nach 39 Metern zum Halt, rollt ein Fahrzeug mit Billigreifen noch 13 Meter weiter. Während das eine Fahrzeug schon steht, hat das andere zu dem Zeitpunkt noch eine Restgeschwindigkeit von 24 km/h.

Der zweite Gewinner, Johann Eck Reifenservice und Vulkanisierwerkstatt in Arendsee, machte kostenlose Reifenchecks und stand Interessierten mit Rat und Tat rund um Reifen zur Verfügung und der dritte Gewinner, Autofit KFZ-Meisterwerkstatt Grunow in Bleialf, verteilte kostenlose Infoflyer und macht mit Spannbändern auf Verkehrssicherheit aufmerksam.

Auch zwischen den Umrüstterminen Reifen checken

„Auch zwischen den Umrüstterminen im Frühjahr und im Herbst erinnern wir Autofahrende daran, regelmäßig ihre Reifen zu checken.“, sagt Sandra Demuth, Referatsleiterin Öffentlichkeitsarbeit Initiativen & Veranstaltungen beim DVR. „Um auf Reifensicherheit und den regelmäßigen Reifencheck aufmerksam zu machen, eignet sich der Tag der Verkehrssicherheit hervorragend.“ Reifen sollen bei jedem zweiten Tankstopp überprüft werden. Auch der Laie kann dies, mit ein bisschen Übung, recht einfach umsetzen.

Positives Fazit für die Verkehrssicherheit

„Die Wichtigkeit von regelmäßigen Reifenchecks auf die Sicherheit im Straßenverkehr lässt sich durch Aktionen, wie die unserer drei Gewinner, sehr gut vermitteln. Die Resonanz der Autofahrenden war positiv und zeigt uns, dass Aktionen das Bewusstsein für Reifensicherheit fördern und das Thema sichtbar und erlebbar machen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Verkehrssicherheitsaktionen!“, blickt Sandra Demuth auf den Tag der Verkehrssicherheit zurück.

 

Folgende Downloads stehen zur Verfügung:

Die Pressemeldung als PDF-Dokument

Die Pressemeldung als Word-Dokument

 

Bildmaterial

Bildunterschrift: Aktionspaket der Initiative Reifenqualität zum Tag der Verkehrssicherheit

Bildunterschrift: Das Logo zum Tag der Verkehrssicherheit

Bildunterschrift: Der Gewinner, Fahrzeugservice Theiß in Utzenhain, bot zum Tag der Verkehrssicherheit einen kostenlosen Bremsencheck an.

Bildunterschrift: Der Bremsweg ist mit qualitativ hochwertigen Reifen kürzer, als mit Billigreifen.