CO2-Ausstoß reduzieren

Ein Reifen ist nicht einfach nur „rund und schwarz“, sondern ein komplexes Produkt mit bis zu 20 Bauteilen und mehr als zehn verschiedenen Gummimischungen. Die richtigen Rohstoffe und die hochwertige Produktion sorgen für den richtigen Grip und ausreichende Fahrstabilität.

Wie bei anderen Produkten auch wird bei der Herstellung und der Nutzung von Reifen CO2 ausgestoßen: rund 12 % des gesamten CO2-Austoßes eines Reifens entstehen bei der Produktion, über 80 % bei der Nutzung.

Namhafte Hersteller achten bei der Auswahl der Rohstoffe und im Fertigungsprozess auf Nachhaltigkeit und optimieren ihre Produktionsprozesse immer weiter.

Jeder Autofahrerin und jeder Autofahrer kann aktiv daran mitwirken, die CO2-Emission zu verringern: Dazu reicht es schon, wenn man den Luftdruck regelmäßig überprüft und optimiert und die Reifen regelmäßig warten lässt. Außerdem sollte man seine Reifen durch die Werkstatt entsorgen lassen, damit sie ordnungsgemäß recycelt werden.