Ich fahr auf Nummer sicher!

36 Prozent der Reifen mit falsch eingestelltem Reifendruck

Alarmierende Ergebnisse bei der Wash & Check-Aktion: Im Rahmen der Wash & Check-Aktion 2016 hat die Initiative Reifenqualität – „Ich fahr‘ auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner festgestellt, dass der Reifendruck bei 36 Prozent der geprüften Reifen falsch eingestellt war – das sind 18 Prozent mehr als im Vorjahr.

Weiterlesen »

Gefahrenquelle Blitzeis

Blitzeis: Ein Begriff, der jedem Autofahrer durch Mark und Bein geht. Fachterminologisch richtig „Eisregen“ genannt, bezeichnet er das Phänomen, wenn Regen innerhalb kürzester Zeit am Boden gefriert und sich binnen Minuten gefährliches Glatteis auf den Straßen bildet. Das Resultat sind häufig Unfallzahlen im dreistelligen Bereich, nicht selten in Verbindung mit schweren Sachschäden, Verletzungen oder gar Todesfällen.

Weiterlesen »

Die Initiative Reifenqualität empfiehlt: Augen auf beim Winterreifenkauf!

„Von O bis O.“ – Hinter diesem rätselhaften Satz verbirgt sich der Zeitraum, in dem man seinen Pkw mit Winterreifen fahren sollte: von Oktober bis Ostern. Dies empfehlen Experten von der Initiative Reifenqualität des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und seiner Partner. Eine verbindliche gesetzliche Aussage über die Zeitspanne, in dem man Winterreifen aufgezogen haben muss, gibt es nicht. Pflicht ist es aber, bei Schnee oder Schneematsch mit Winterreifen zu fahren. Hält man sich an den empfohlenen Zeitraum, ist man auf der sicheren Seite, wenn es bereits in den frühen Morgenstunden kalt wird oder es im Frühjahr noch einmal zu Schneefällen kommt. Mit Winterreifen minimiert man im Winter nicht nur das Unfallrisiko erheblich, sondern vermeidet auch empfindliche Bußgeldstrafen.

Weiterlesen »